Lohnversaftung | Der Weg vom Apfel zum Saft

Der Weg vom Apfel zum Saft

1. Ernten

Sie pflücken oder schütteln Ihre reifen Äpfel vom Baum. Auch andere Früchte wie Birnen, Quitten, Aronia, Trauben und vieles mehr können wir zu Saft verarbeiten.

2. Liefern

Sie bringen Ihr Obst zu unseren Annahmezeiten oder zu einem individuell vereinbarten Termin zu uns.

3. Waschen

Wir waschen Ihre Früchte, damit nur Ihr Obst zu Saft verarbeitet wird.

4. Mahlen

Die Früchte werden mit einer elektrischen Mühle zerkleinert, um so die Saftausbeute zu optimieren. Das gemahlene Obst nennt man Maische.

5. Pressen

Die Maische wird in Tüchern gesammelt und mit einem Druck von 380 bar bzw. einer Presskraft von 24 Tonnen gepresst.

6. Filtern

Der Saft wird gefiltert, damit alle Obststückchen, die durch die Presstücher entweichen konnten, nicht mit in den Saft gelangen.

7. Erhitzen

Um alle Keime abzutöten und den Saft länger haltbar zu machen, wird er auf etwa 80°C erhitzt.

8. Abfüllen

Noch heiß wird der Saft in Kunststoffbeutel abgefüllt und in Kartons verpackt.

9. Etikettieren

Wenn Sie möchten, etikettieren wir Ihren Saft mit Ihren individuellen Etiketten.

10. Abholen

Wunschweise rufen wir Sie an oder senden eine SMS, sobald Ihr Saft fertig ist. Diesen können Sie zu unseren Obstannahmezeiten oder zu einem individuell vereinbarten Termin abholen.