Neuigkeiten

zur Neuigkeiten-Übersicht

⇐ vorheriger Eintrag

nächster Eintrag ⇒

19.08.2018

In welchem Zustand sollen die Früchte bei der Anlieferung sein?

Die Qualität der Früchte bestimmt maßgeblich die Haltbarkeit und den Geschmack des Saftes. Darum möchten wir Ihnen heute erläutern, in welchem Zustand die Früchte angeliefert werden sollten.

Äpfel, Birnen und Quitten müssen nicht gepflückt werden, sondern können vom Baum geschüttelt und aufgelesen werden. Sortieren Sie Obst mit schwarzen Stellen, Schimmel und Faulstellen vorab aus. Schneiden Sie diese Stellen nicht aus, sondern sortieren Sie die ganze Frucht aus, da es sonst leicht passieren kann, dass das Obst nicht bis zur Verarbeitung hält. Bitte sortieren Sie ebenfalls Obst aus, das in der Mitte aufgesprungen ist. Eine längere Lagerung sollte vermieden werden, da sonst die Saftausbeute deutlich sinkt.

Beeren und Trauben sollten Sie möglichst direkt vor der Anlieferung pflücken, da diese Früchte eine sehr kurze Haltbarkeit haben. Liegen mehrere Tage zwischen der Ernte und der Entsaftung können Sie die Früchte einfrieren und direkt vor der Anlieferung aus dem Gefrierschrank nehmen. Die Früchte können mit Reben und Ähnlichem geliefert werden, sofern diese keine giftigen oder säuerlichen Substanzen enthalten. Diese werden dann mit gemahlen und gepresst. Wir entreben ihre Früchte nicht.

Bitte liefern Sie keine Früchte an, die Schimmel oder Faulstellen haben. Diese können wir nicht annehmen, da sie nicht nur die Qualität ihres eigenen Safts, sondern auch nachfolgender Produktionen mindern können.

Weitere Infos zur Lohnversaftung.